Wählen Sie die richtige Messe

Wenn es darum geht, Ihr Geschäft zu erweitern oder ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, können Handels- und Konsumenten-Messen der effektivste und schnellste Weg sein, Einblicke in Ihre Branche zu gewinnen, neue Interessenten zu wecken und Kontakte zu potenziellen neuen Kunden zu knüpfen.

Die Zeit, welche Sie in eine Messe investieren, wird lehrreicher sein, als monatelange Marktforschung. Der Schlüssel ist die Auswahl der richtigen Messe, um das Beste aus Ihrem Budget herauszuholen.

Sich für die richtige Messe zu entscheiden, kann massgebend sein in Bezug auf Ihren Erfolg, Ihre Leads sowie für Ihren Umsatz. Die richtige Entscheidung wird Ihnen Geld, Zeit und Energie sparen. 

Sie müssen zuerst Ihre Ziele festlegen. Erst anschliessend sollten Sie sich für eine Investition entscheiden. Somit können Sie die Vorzüge der Messe erkennen, an der Sie teilnehmen möchten.

Fragen bei der Messe-Auswahl:

1. Wen möchten Sie auf der Messe erreichen?

Es gibt verschiedene Arten von Messen, an denen Sie teilnehmen könnten, aber nicht jede ist möglicherweise für Ihre Zielgruppe geeignet. Wenn Sie professionelle Dienstleistungen wie Rechts- oder Buchhaltungsberatungen anbieten, möchten Sie möglicherweise keine ausschliessliche Handelsmesse besuchen. Und umgekehrt, wenn die Entscheidungsträger, mit denen Sie sich beschäftigen möchten, sich auf einer höheren Organisationsebene befinden, dann ist es wahrscheinlich sinnlos, an einer Konsumenten-Messe teilzunehmen.

 

2. Bleiben Sie bei der gewohnten oder ziehen Sie eine neue Messe in Erwägung?

Es gibt zwei Gruppen von Messen, die Sie bewerten sollten: Die Messe, an der Sie gerade teilnehmen und die Messen, die Sie zukünftig in Betracht ziehen möchten. Für die Messe, die Sie gerade besuchen, ist es immer eine gute Idee, den Erfolg früherer Teilnahemen zu überprüfen und deren Rendite zu bewerten. “Erfolg” kann beispielsweise im Verkauf, in generierten Leads oder in Marken-Wahrnehmung gemessen werden. Messen, die Sie möglicherweise noch nicht besucht haben, können hinsichtlich der Teilnehmer ausgewertet werden, die die Messe im Laufe der Jahre besucht haben. Ein positiver Trend kann auf die Vorzüge des Ausstellers hinweisen.

Was ist Ihr Zielmarkt und welche Messen besuchen sie?

3. Bringen Sie Ihre Geschäftsziele mit der Messe in Einklang

Wenn Sie die geeigneten Messen auswählen, müssen Sie Ihre Ziele mit den richtigen Zielgruppen abstimmen: Das richtige Timing, um die Kaufmuster der Kunden zu treffen und die Fähigkeit, Ihre Produkte / Dienstleistungen zu präsentieren. Dies ist eine wichtige Entscheidung. Das Timing einer wichtigen Messe könnte so weit gehen, dass das Startdatum eines Produkts diktiert wird, und es kann für den Erfolg eines neuen Produkts entscheidend sein, bei bestimmten Ereignissen mit potenziellen neuen Kunden in Kontakt zu treten.

 

4. Erledigen Sie Ihre Hausaufgaben

Wenn Sie das Potenzial einer Ausstellung einschätzen möchten, sammeln Sie so viele Informationen wie möglich – überpfrüfen Sie Statistiken, Demografien und sowie Sie die Listen der vorherigen Teilnehmer. Überprüfen Sie weiter die von der Anzeigenverwaltung bereitgestellten Informationen. Sprechen Sie nach Möglichkeit mit Ausstellern, die in der Vergangheit an dieser Messe teilgenommen haben.

 

5. Besuchen Sie die Messe

Wenn möglich, besuchen Sie persönlich die Messe bevor Sie selbst daran teilnehmen. Sie können so ihren Wert abzuschätzen. Bewerten Sie die Begleitveranstaltungen und / oder Bildungsseminare rund um die Messe. Es wird Ihnen die Möglichkeit geben die Konkurrenz und die Messe-Stand-Trends zu studieren. Es wird Ihnen helfen, Ihren Messestand in den Mittelpunkt zu rücken.

“Nomadic hatte die Vision, die funktionalen Bedürfnisse und das Budget unseres Unternehmens in diesem eleganten Design umzugesetzen! Wir hätten mit dem Endprodukt nicht zufriedener sein können!”

Weiterlesen

–Amanda McCrowell, Medien-Lösungen zu vermieten

 

6. Berücksichtigen Sie den Standort

Berücksichtigen Sie den geografischen Standort. In der Regel kommen 40-60% der Teilnehmer aus einem Umkreis von 300 km. Berücksichtigen Sie Ihren Vertriebsbereich und Ihre Zielgruppe.

 

7. Erwägen Sie das Timing

Welche anderen Veranstaltungen sind zur selben Zeit geplant und werden sie sich auf die Besucherzahl auswirken?

 

8. Bewerten Sie die Möglichkeiten

Welche weiteren Vermarktungsmöglichkeiten bietet die Messe? Gibt es Möglichkeiten von Sponsoring zur Präsentation neuer Angebote oder zur Teilnahme an Bildungsseminaren?

 

9. Gehen Sie auf Nummer sicher

Seien Sie vorsichtig bei der Teilnahme an einer neuen Messe. Werbematerial kann sehr überzeugend sein, aber eine Messe ohne Vorgeschichte ist ein riskantes Unterfangen.

 

10. Wählen Sie Ihren Platz mit Bedacht

Jede Messe ist einzigartig und es gibt viele Variablen, die die Lauf-Richtung, die Lautstärke und die Qualität beeinflussen. Machen Sie sich vertraut mit dem Grundriss. Überlegen Sie, wie nahe Sie an den Hauptattraktionen, Branchenführern, Konkurrenten, Toiletten, Verpflegungseinrichtungen, Eingängen, Ausgängen, Rolltreppen, Aufzügen, Fenstern oder Seminarplätzen sein möchten. Vermeiden Sie blockierende Säulen, niedrige Decken, Sackgassen, Laderampen und Frachttüren, schlecht beleuchtete Räume, Deckenwasserrohre. Vermeiden abgelegene Aufstellflächen oder solche, wo der Aufbau nur verspätet stattfinden kann.