Wahl der richtigen Veranstaltung

Messe

Die Wahl der richtigen Messen und Events ist entscheidend fu¨r den Erfolg Ihrer Präsentationen. Entweder Sie gewinnen qualifizierte Interessenten und steigern Ihren Umsatz. Oder Sie verlieren Zeit, Geld und Motivation.

1. Definieren Sie zuerst Ihre Ziele

Die ersten Fragen, die Sie sich stellen sollten, sind: "Wen möchte ich mit meinem Auftritt ansprechen?" und "Was möchte ich mit meiner Präsentation erreichen?"

2. Verschaffen Sie sich Überblick

Es gibt zwei Arten von Veranstaltungen, die fu¨r Sie interessant sind: Messen und Events, bei denen Sie bereits vertreten sind oder die für Ihre spätere Teilnahme in Frage kommen. Wer ist Ihre Zielgruppe und welche Messen oder Events werden von ihr derzeit am häufigsten besucht?

3. Analysieren Sie Ihr Erfolgspotenzial

Orientieren Sie sich bei der Wahl von Veranstaltungen an folgenden Fragen: Spricht die Veranstaltung Ihre Zielgruppe an? Passt die Veranstaltung zu Ihrer Marketingstrategie (Neukunden-Akquise, Erschließung neuer Märkte, Imagepflege etc.)? Findet die Veranstaltung zum optimalen Zeitpunkt statt – nämlich während Ihre Kunden Kaufentscheidungen treffen? Können Sie Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zum Veranstaltungstermin marktreif präsentieren?

4. Sammeln Sie Informationen

Beschaffen Sie sich möglichst viele Informationen über alle Veranstaltungen, die für Sie interessant sein könnten: Fordern Sie Statistiken, demographische Daten und Ausstellerlisten beim Veranstalter an. Kontrollieren Sie die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Informationen. Werten Sie die Ausstellerlisten früherer Veranstaltungen aus. Sprechen Sie mit Ausstellern und Besuchern früherer Veranstaltungen.

5. Besuchen Sie Veranstaltungen vorab

Besuchen Sie - sofern möglich - alle Veranstaltungen persönlich, bevor Sie dort ausstellen, damit Sie deren Wert richtig einschätzen können. Informieren Sie sich auch über die geplanten Rahmenprogramme und die Informationsveranstaltungen für das Publikum.

6. Kommen Sie Ihren Kunden so nah wie möglich

Überprüfen Sie die Lage des Veranstaltungsortes – denn 40 bis 60 Prozent der Besucher kommen aus einem 300 km-Radius des Veranstaltungsortes. Berücksichtigen Sie Ihr Absatzgebiet und Ihre Zielgruppe(n).

7. Finden Sie den besten Zeitpunkt

Welche anderen Veranstaltungen finden zum gleichen Zeitpunkt statt, die sich auf Ihre Besucherzahlen auswirken könnten?

8. Pru¨fen Sie Ihre Werbemöglichkeiten

Welche weiteren Werbemöglichkeiten bietet Ihnen die Veranstaltung? Macht es für Sie Sinn, als offizieller Sponsor aufzutreten? Eignet sich das Rahmenprogramm fu¨r die Präsentation von neuen Produkten?

9. Gehen Sie auf Nummer sicher

Seien Sie vorsichtig bei der Teilnahme an einer neuen Veranstaltung. Das Werbematerial mag zwar überzeugend wirken, aber eine Veranstaltung ohne Vorgeschichte kann ein riskantes Unterfangen sein.

10. Wählen Sie Ihren Standplatz wohl überlegt

Jede Veranstaltung ist anders. Es gibt viele Faktoren, die Messebesucher beeinflussen – und dadurch auch die Laufrichtung, die Menge und die Qualität Ihrer Interessenten. Machen Sie sich mit dem Hallenplan vertraut: Überlegen Sie, wie nahe Sie den Hauptattraktionen, den Branchenführern, den Konkurrenten, den Toiletten, den Restaurants, den Ein- und den Ausgängen, den Rolltreppen, den Aufzügen, den Fenstern oder den Seminarräumen sein möchten. Vermeiden Sie blockierende Säulen, niedrige Decken, Sackgassen, Ladebuchten und Frachttüren, dunkle oder schlecht beleuchtete Flächen, Deckenwasserrohre, Standflächen für Nachzügler und andere "blinde Flecken" auf dem Hallenplan.